Ehrenamtliche Mitarbeit

im Christophorus Hospiz Mainz

Die Wurzeln der Hospizbewegung liegen in der Sterbebegleitung durch ehrenamtlich tätige Menschen

Mit ihrer christlich, mitmenschlichen Haltung wollten und wollen diese, den Nächsten in seinem Sterben nicht alleine lassen. Sie stehen ihm und den ihm nahen Menschen zur Seite.

Unsere ehrenamtlichen MitarbeiterInnen bilden mit den Pflegefachkräften, der Pflegedienstleitung, der beratenden Palliativärztin, den Hausärzten, den Therapeuten, den Seelsorgern und der Koordinatorin der Ehrenamtlichen unser Hospizteam.

Unser Ziel

Das Ziel des Hospizteams ist es, schwerstkranken und sterbenden Menschen ein Leben bis zuletzt und Sterben in Würde zu ermöglichen.

Wir tun alles, damit sie nicht nur in Frieden sterben, sondern auch bis zuletzt leben können. Dabei beziehen wir die Angehörigen und dem Sterbenden nahestehende Menschen mit ein.

Ihre Ansprechpartnerin

Elke Schierholz, Ehrenamtskoordinatorin
Elke Schierholz

Ehrenamtskoordinatorin

Aufgabe der ehrenamtlichen Mitarbeiter

Hauptaufgabe unserer Ehrenamtlichen ist die Entlastung und Unterstützung der Pflegefachkräfte.

Erst dann folgen Gespräche mit den Gästen (wir sprechen bewusst nicht von Patienten), deren Angehörigen und Besuchern. Dabei gilt: zuhören - annehmen - begleiten und auch mit aushalten, wertfrei.

Zu den Aufgaben im Einzelnen gehören unter anderem:

  • Besucher empfangen
  • Telefondienste
  • alle hauswirtschaftlichen Tätigkeiten, die auch in einer privaten Küche anfallen (außer Kochen)
  • Mahlzeiten servieren (Frühstück, Mittag- und Abendessen, Kaffee und Zwischenmahlzeiten)
  • im Wohnbereich und auf der Terrasse für eine wohnliche Atmosphäre sorgen
  • Wäsche aus Wäscherei wegräumen
  • Gäste mit Rollstuhl unterstützen
  • Spaziergänge mit Gästen
  • situationsbezogenes Helfen/Unterstützen der Pflegekräfte bei der Pflege
  • oder auch immer wieder einfach nur da sein, auch wenn nichts zu tun ist

Sie möchten uns gerne ehrenamtlich unterstützen?

Erste Voraussetzung für eine Ehrenamtliche Mitarbeit ist die Teilnahme am Grundkurs "Umgang mit Krankheit, Sterben, Tod und Trauer", des Mainzer Hospizes. Nach diesem Kurs entscheiden Sie, ob Sie sich eine Mitarbeit im ambulanten oder stationären Hospiz vorstellen können. Wenn die regelmäßige Übernahme eines der dreistündigen Morgen-, Mittags- oder Abenddienste in der Woche oder eines Wochenenddienst im Stationären Hospiz für Sie denkbar ist, schließen sich ein Vorstellungsgespräch, zwei Hospitationen, ein Reflexionsgespräch, eigene Dienste, ein Aufbaukurs und monatliche ehrenamtlichen Treffen an.

Es gibt auch die Möglichkeit uns ohne direkten Gästekontakt ehrenamtlich zu unterstützen. Zum Beispiel bei der Gartenpflege oder der Organisation regelmäßiger Bilderaustellungen in unserem Flur oder... Sie haben Ideen? – Dann setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an unsere Ehrenamtskoordinatorin:

Elke Schierholz

Telefon: 06131 / 971 09 0 Fax: 06131 / 971 09 66 E-Mail: schierholz@hospiz-mainz.de

Weitere Informationen zum Ehrenamt im Mainzer Hospiz gibt es hier:
Mainzer Hospiz · Ehrenamt


Zögern Sie nicht mit uns in Kontakt zu treten

Wie Sie uns unterstützen können

Ehrenamt im Christophorus Hospiz

Unsere Ehrenamtlichen schenken Zeit, bringen ein Stück Normalität in den Hospizalltag und tragen so dazu bei eine vertrauensvolle, gute Atmosphäre für Gäste und Angehörige zu schaffen.

mehr zum Ehrenamt

Patenschaft

Gesucht werden Menschen, die eine Patenschaft für das stationäre Hospiz in Form einer jährlichen Spende von 90 € übernehmen.

mehr zur Patenschaft